Am Sonntag den 15.01.2017 war unsere D-Jugend

Damengymnastik

Sabine Daum, Sonja Dittrich, Erna Dietsch, Elisabeth Eberlein, Rosi Geck, Karin Kriebel, Betty Knauer, Barbara Leisner, Ute Meier-Braungardt, Mechthilde Ott, Petra Ott, Annemarie Schmidt, Monika Schmitt, Gisela Schneider, Rosemarie Schriefer, Elke Stern, Hedi Sendelbeck, Gabriele Steinbrecher, Renate Übelacker, Gisela Vogler, Marianne Weitkuhn, Margitta Weimert

Zwerglasturnen

 

 

von links nach rechts: Siegmund Rascher, Günther Preller,
Gerhard Riediger, Heinz Dietrich, Volkmar Dietrich.
Es fehlen Hans-Martin Kaiser, Peter Morys, Erich Vornberger (Fotograph)

Grufti Turnen

Der Name ist nicht Programm, er ist scheinbar aus einer Bierlaune vor vielen Jahren entstanden und hält sich hartnäckig im Verein.

 Wir machen eigentlich jeden Mittwoch ab 20.00 Uhr Gymnastik für Menschen (Männer)  ab 30 Jahren. Gut, in den letzten Jahren hat sich der Altersdurchschnitt etwas erhöht und der mittwochabendliche Kreis  ist in den letzten Monaten auch geschrumpft.

Deshalb wünschen wir uns dringend Mitturner, die sich ihre Alters- oder Ernährung- oder arbeitsbedingten Wehwehchen nicht per Masseur oder Physiotherapeut  passiv behandeln lassen, sondern ganz aktiv an der eigenen Muskelbildung arbeiten wollen.

Wir machen gut 1 Stunde Gymnastik, danach folgt ein Ballspiel (momentan Basketball) nur kein Fußball.

Die Gymnastik ist so aufgebaut, dass alle Muskelpartien mindestens 1 Mal bewegt werden und man(n)  dann am Donnerstagmorgen wieder einen neuen Muskel entdeckt.

All das wird mit  Spaß und Leichtigkeit freiwillig  trainiert, es wird keiner zu Höchstleistungen gezwungen.

Besucht uns mal am Mittwoch um 20.00 Uhr in der Turnhalle in  Unterleinleiter.

 

 

 

Ladara Dancers

Anne Aign, Carina Sponsel, Carmen Vogel, Christina Sieber, Eva Weidner, Julia Sieber, Katharina Stern Kim Vosseler, Lena Zolleis, Lorena Knoll, Madeleine Daum, Melanie Braungardt, Nadine Daum Petra Bauernschmitt, Ramona Braungardt, Ramona Geck, Sabine Raab, Sabine Rackelmann, Sabine Schmitt, Verena Jürke

Ladigas

Daum Isabelle, Dicker Sophie, Eberlein Barbara, Heinl Sarah, Hofmann Romina, Krüger Nina, Möhrlein Eva, Schnörer Laura, Stadter Ronja, Steinhäuser Lavinia

Betreuerinnen:  Melanie Braungardt, Lena Zolleis

 

Ladara Girls Group 

Beck Emilia, Eberlein Stefanie, Knörl Helena, Knörl Marina, Lachmayer Marie, Leisner Viktoria, Leitner Denise, Rascher Lara, Rascher Theresa, Reuß Luisa, Scheuering Maike, Sponsel Lisa, Ottis Nina

Trainerin: Maria Amon

 

 Mädchentanzgruppe

Beck Selina, Brehm Luisa, Negerlein Stefanie, Erlwein Lara, Fuhrmann Ciara, Lachmayer Amelie, Ott Alina, Ott Miriam, Rascher Katharina, Schimann Lea, Schmitt Celina, Schriefer Hannah, Strehl Theresa, Rangnow Marie

Betreuerinnen: Daniela Schriefer, Sandra Fuhrmann


 

Ladara Jugendtanzgarde

TANZEN – SPASS und GUTE LAUNE, dafür seht unsere „Ladara Jugendtanzgarde“

 Nach der Mädchentanzgruppe oder auch als Start in unserer Jugendtanzgarde erlernen die Kids zwischen 10 und 14 Jahren die ersten Gardetanzschritte und Choreographien. 

Das Aufwärmtraining und die Dehnung sind besonders wichtig, damit sich beim Tanzen und Spagat-Training niemand verletzt! 

Auch wenn es im Gardetanz viel zackiger als im Schautanz zugeht, darf natürlich auch Spaß gemacht werden und unsere Mädels sind schon eine richtig tolle Truppe!

Unsere Trainingszeiten: Donnerstags 15:30 h – 17.30 h    (Schulturnhalle Unterleinleiter)

Trainerin: Marion Tauschek (0175/2956606) / Betreuerin: Karin Kriebel (0171/2277195)

Wir freuen uns immer auf neue Tanzbegeisterte – also los geht´s – vorbeischauen und mitmachen!

Was ist Gardetanz/Tanzgarde?

Der heutige Gardetanz oder auch Gardetanzsport ist auf die Girl Truppen der Revuetheater aus den 1920er und 1930er Jahren zurückzuführen. Karneval- und Sportvereine haben diese Idee aufgegriffen und schickten auf ihren Sitzungen Mädchengarden auf die Bühne.

Tänze und Musik

In Deutschland wurde in großen Gruppen zu Marschmusik im 4/4-Takt getanzt. Gleichzeitig entwickelte sich in den Niederlanden und Belgien ein anderer Tanzstil. Inspiriert von der slawischen, slowenischen und bayerischen Volksmusik wurde hier zu Polka-Musik im 2/4-Takt getanzt.

Heute werden die folgende Tänze und Tanzrichtungen trainiert:

Der Gardetanz ist ein geradliniger, eleganter Tanz mit vielfältigen Schrittkombinationen, Battement-Variationen und immer wechselnden Bildern z. B. Diagonalen, Halbkreis, V oder Stern. Ergänzt wird dies durch akrobatische Teile wie Spagat, Räder, Beinschwünge und Beinführungen. Der Schwerpunkt liegt neben der Choreographie auf Synchronität und Präzision. Professionell beginnt die Schrittfolge beim Marsch grundsätzlich mit dem rechten Fuß.